Training in der Therme Aqualux

September 2022

Während das Hallenbad in Murau geschlossen hat, fährt die Wettkampfgruppe nach Fohnsdorf um zu trainieren. Besonders tapfer sind unsere Kleinen, die sich noch an das kalte Wasser und die längeren Trainings gewöhnen müssen.

1. Hubiman

31.08.2022

Beim Kinder- und Erwachsenen-Triathlon „Hubiman“ in Kobenz bewiesen 4 unserer Athletinnen, dass die Murauer SchwimmerInnen nicht nur im Wasser top Leistungen erbringen, sondern auch an Land. Nach der Altersklassen abhängigen Schwimmstrecke zwischen 25 – 500m im Zechnerteich, waren zwischen 1km und 14,5km auf dem Rad zu bewältigen. Nach der Laufstrecke, die zwischen 250m – 3km lang war, können sich die SportlerInnen somit Finisher des 1. Hubimans nennen und dabei überaus erfolgreiche Platzierungen verbuchen.

Die erst 6-jährige Lina Güttersberger startete in der jüngsten Altersklasse und erreichte nach erfolgreicher Bewältigung der Distanzen den 2. Platz. Ihr Bruder lies bereits auf der Schwimmstrecke alle Konkurrenten hinter sich, baute seinen Vorsprung beim Radeln und Laufen aus und holte sich in seiner Altersklasse den souveränen Sieg. Alexandra Dröscher (2.) und Julia Bäckenberger (3.) bewältigten die Distanzen vom Hauptbewerb in der Klasse U-23 und freuten sich riesig über die nächsten zwei Stockerlplätze für die Schwimmunion. Zusätzlich wurde Alexandra für ihre Leistung mit der Bronzemedaille in der Allgemeinen Klasse bei den Akademischen Meisterschaften, die im Zuge des Hubimans stattfanden, belohnt. Ein super-lustiger Tag, bei dem unsere AthletInnen wertvolle Erfahrungen sammeln und gleichzeitig ihre Ausdauer für die nächste Schwimmsaison, die im Herbst wieder startet, trainieren konnten.

Ironkids in Klagenfurt

(02.07.2022)

Der coolste Aquathlon des Jahres? Eindeutig der IRONKIDS in Klagenfurt am Wörthersee! Wie die „Großen“ dürften beim IRONKIDS auch die jungen Athleten zwischen 5-15 Jahren bei kindgerechten Strecken ihr Können am Vortag des jährlichen IRONMAN im Wasser sowie am Land in der original Ironman-Kulisse unter Beweis stellen.

Auch einige begeisterte junge SportlerInnen der Schwimmunion Stadtwerke Murau nahmen an diesem superlustigen Bewerb äußerst erfolgreich teil. Zu den „eisernen“ Murauer Kids zählen Lina Güttersberger und Jonas Sandner (beide 2.), Paul Güttersberger (4.), Lorenz Zechner (8.), David Zechner (9.), Tymur Sokoly (10.), Maximilian Galler und Katja Shcherbyna (beide 11.) und Benedict Staber (16.). Ihr seid alle super gewesen – wir sind sehr stolz auf euch!

Steirische Meisterschaften Langbahn

(25.06.2022)

Marie Unterwandlung startete am 25.06.2022 bei den steirischen Landesmeisterschaften in Kapfenberg. Sie durfte sich über 3 Silbermedaillen (400m Freistil, 200m Brust und 100m Rücken) freuen. Wir sind super stolz auf dich!

Trainingslager Monfalcone

(16.06. – 19.06.2022)

Ganz nach dem Motto „train hard-swim fast“ machten sich am verlängerten Wochenende 6 Schwimmerinnen aus Murau auf nach Monfalcone, um gemeinsam mit dem Schwimmclub Raiffeisen Mürzzuschlag ein 4-tägiges Trainingslager zu absolvieren. Neben 4 Stunden Schwimmtraining pro Tag im 50-m-Becken und zusätzlichem Trockentraining am Land genossen die Sportlerinnen auch den ein oder anderen Sprung ins Meer. All jene, die von den vielen Trainingsstunden noch nicht genug hatten, konnten sich zusätzlich zum dazugehörigen Wasserpark des Campingplatzes austoben. Ein zwar sehr anstrengendes aber unvergessliches und lustiges Fronleichnamswochenende. Danke an Mürzzuschlag!

Hage Speed-Trophy

(11.06.2022)

Am 11.06.2022 nahmen neben der Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau auch acht Nachwuchsschwimmer des Vereins an der Hage Speed Trophy in Knittelfeld teil. Beim kindergerechten Rahmenbewerb durften Moritz Allmer, Aylina Gappmair, Lina Güttersberger, Tobias Karner, Lisa Reihs, Benedict Staber, Elizabet Szöke und Sofia Torokhtiy erste Wettkampferfahrungen sammeln und ihr Können unter Beweis stellen. Die Wettkampfgruppe durfte sich über den Gesamtsieg in der jeweiligen Altersklasse von Paul Güttersberger und Sabine Staber freuen. Weiters erreichten Marie Unterwandling und Maximilian Ferner in der Gesamtwertung jeweils den 3. Platz. Hannes Pollheimer, Andrey Kavaldzhiev und Elena Eugen konnten sich über neue Bestzeiten sowie mehrere Top-10 Ergebnisse freuen.  Ein Highlight für die Kinder war der letzte Bewerb des Tages, bei dem die Trainer an den Start gingen. Anna Gerhart erreichte Platz 3 in der Damenklasse. Lena Zeiler konnte verletzungsbedingt nicht an den Start gehen, aber unterstütze die Trainer tatkräftig.

International Walter Mörtl Memorial Wolfsberg

(21.05.2022)

1.Freiluftbewerb der Saison

Der 1.Freiluftbewerb der Saison fand für die Schwimmunion Stadtwerke Murau beim internationalen Walter Mörtl Memorial in Wolfsberg statt. Bei herrlichem Sommerwetter stellten sich 10 Athleten den Herausforderungen im 50-Meter-Becken. Ganze vier Medaillen (1xSilber, 3xBronze) holte sich Marie Unterwandling! Zsuzsanna Farkas suchte sich mit dem 200-Meter-Kraul- und dem 100-Meter-Delfin-Bewerb besonders schwierige Disziplinen aus, was ihr zwei Silbermedaillen einbrachte. Alexandra Dröscher erhielt in ihrer Paradedisziplin 100-Meter-Delfin die Silbermedaille und eine weitere Bronzemedaille in 50-Meter-Rücken. Bei seinem allerersten offiziellen OSV-Bewerb erkämpfte sich Andrey Kavaldzhiev schon eine Silbermedaille! Maximilian Ferner strahlte auch über Silber, Julia Bäckenberger und Magdalena Auer waren mit je einem 4.Platz zufrieden. Paul Güttersberger, Anna Gerhart und Johanna Madler freuten sich über viele persönliche Bestzeiten und Top-Ten-Plätze. Zum Schluss durften Paul, Maxi, Zsuzsi und Marie gemeinsam als jüngste Staffel über den ersten Platz in ihrer Altersklasse jubeln! Ein sehr erfolgreicher Ausflug für das Team aus Murau!

Zauber von LaTuSch

(14.05.2022 in Murau)

LaTuSch, der vielseitige Sportbewerb der Sportunion, bezaubert seit vielen Jahren Jung und Alt. Die Förderung der Grundsportarten liegt der Schwimmunion Stadtwerke Murau sehr am Herzen. Umso größer war das Unverständnis, als der Landesbewerb in Graz nach zwei pandemiebedingten Absagen auch heuer wieder wegen zu geringer Anmeldezahlen abgesagt wurde. Die pragmatische Lösung im Sinne der Kinder: Kurzerhand organisierte die Schwimmunion daraufhin innerhalb von 5 Tagen mit vereinten Kräften LaTuSch ganz einfach in Murau! Mit großer Begeisterung nahmen 26 Kinder am kindergerechten Bewerb LaTuSch teil. „La“ steht für Leichtathletik und besteht aus 60-Meter-Lauf, Weitsprung und Weitwurf. „Tu“ bedeutet Turnen mit je drei Übungen für Reck, Boden und Kasten und „Sch“ ist die Abkürzung für je 25 Meter Brust-, Rücken und Kraulschwimmen. Für die Kinder war LaTuSch sehr motivierend, sie haben viel Neues kennengelernt und haben vor allem gemeinsam einen lustigen Sporttag im Stationenbetrieb verbracht. Durch die altersentsprechende Punktevergabe haben bei LaTuSch auch jüngere Kinder große Chancen auf vordere Plätze.

Gesamtsieger wurden Julia Autischer und Paul Güttersberger, die neben einem Pokal auch ein Abzeichen in Gold erhielten.

Gold holten sich noch Jonas Sandner und Maximilian Ferner.

Silber gab es für Seitlinger Cosima, Reihs Lisa, Schitter Matheo, Moser Nico, Eva Egghardt, Michael Zuchi, Toni Seitlinger, Simon Weilharter, Maximilian Galler, Lena Zeiler, Annika Steiner und Elizabet Szöke. Über bronzene Leistungsabzeichen freuten sich Christian Hösele, Johanna Gersin, Dominik Unterkofler, Benedict Staber, Martina Zuchi, Dominik Krenn, Eszter Szöke, Sarah Pachlinger, Anna Holz und Hanna Scheiber.

Internationale Ströck ATUS Graz Trophy

(21.04.2022 – 24.04.2022)

Ein lustiges und aufregendes Wochenende erlebten drei Schwimmerinnen der Schwimmunion Stadtwerke Murau bei der Internationalen Ströck Troph in Graz.

Alexandra Dröscher zeigte in ihrer Paradedisziplin Delfin auf. Sie konnte sich nach überstandener Dopingkontrolle für das B Finale in den 200 m Delfin qualifizieren. Dort belegte sie den hervorragenden 18. Platz.

Elena Eugen kann mit ihrer Leistung auch sehr zufrieden sein. Sie bezwang die anstrengenden 800 m Kraul (Platz 25) erfolgreich und freute sich über eine sehr gute Zeit.

Johanna Madler stellte persönliche Bestzeiten über 50 m Delfin und Rücken auf und erreichte in der Jugendklasse Platz 31 (50 m Delfin) und Platz 25 (50 m Rücken).

Mit sechs neuen persönlichen Bestzeiten im Gepäck und tollen Einblicken der besten Schwimmer/innen von Österreich traten die Mädels die Heimreise nach Murau an.

Trainingslager BSFZ-Südstadt

(11.04.2022 . 13.04.2022)

Trainingslager in der Südstadt erfolgreich gemeistert

16 Sportler und Sportlerinnen der Schwimmunion Stadtwerke Murau machten sich in der vergangenen Karwoche auf in das Bundessport- und Freizeitzentrum Südtsadt, um ein intensives 3-tägiges Trainingslager zu absolvieren. Neben zwei Schwimmeinheiten pro Tag, gab es für die motivierten SchwimmerInnen auch einige Trainingseinheiten an Land zu bewältigen. Insgesamt 6-8 Trainingsstunden pro Tag hatten die Mitglieder der Wettkampfgruppe somit zu bewerkstelligen. Großer Dank gilt der Schwimmunion, die 100% der Kosten übernahm und den Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen diese wertvollen Trainingserfahrungen ermöglichte. Neben einem 50m-Schwimmbecken, gut ausgestatten Turnhallen und Laufstrecken im Freien stellt das BSFZ Südstadt somit alles zur Verfügung, wonach sich ein Sportler-Herz sehnt. Das von Leiterin Anna Gerhart perfekt organisierte Trainingslager beinhaltete neben den einzelnen Trainingseinheiten, die von insgesamt sechs Übungsleitern und Instruktoren der Schwimmunion abwechselnd vorbereitet wurden, auch einen Besuch in der SCS-Südstadt, tolle Gemeinschaftserfahrungen und unvergessliche Erlebnisse, wie das Trainieren neben österreichischen Olympia- und WM-Teilnehmern. Mit vielen geschwommenen Kilometern, Muskelkater und tollen sportlichen Leistungen im Gepäck ging es für das Murauer Schwimmteam müde aber sehr zufrieden wieder nach Hause, wo nun nach Ostern wieder das Training wie gewohnt aufgenommen wird, um sich unter anderem für die anstehenden Bewerbe, wie der Int. Ströck ATUS Graz Trophy Ende April und das international Walter Mörtl Memorial Mitte Mai in Wolfsberg vorbereiten zu können.

Werner Endtmayr AST Sharks Trophy – Traun

(02.04 – 03.04.2022)

Premiere der jungen Schwimmtalente gelungen

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, die jüngsten Talente der Schwimmunion Stadtwerke Murau bei ihrem allerersten Bewerb im oberösterreichischen Traun. Lisa Reihs, Jahrgang 2014, bekam bei ihrer Premiere sogar eine Silbermedaille für ihre Glanzvorstellung bei 25 Meter Delfin. Ihre Vereinskollegin Lina Güttersberger, Jahrgang 2015, beeindruckte dafür mit ihrer ausgefeilten Technik und einem 4.Platz. Die erfolgreichste Athletin des Vereins, Marie Unterwandling, unterstrich ihr Talent mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille und einer fabelhaften Kraulzeit. Maximilian Ferner legte sich für seine beiden Silbermedaillen ordentlich ins Zeug und brachte es so gemeinsam mit den drei Bronzemedaillen von Julia Bäckenberger auf stattliche 9 Medaillen für die Schwimmunion Stadtwerke Murau. Paul Güttersberger war mit zwei vierten Plätzen vorne dabei und genoss das kameradschaftliche Wochenende ebenso wie Johanna Madler, die sich auch über einen Top-Ten Platz freuen durfte. Ende April geht es für die erfolgreichen Schwimmbegeisterten weiter bei der Ströck Trophy in Graz.

13. Vogtland-Schwimmcup des SC Plauen 06 e.V.

(12.03.2022)

Auch im Ausland erfolgreich!

Paul Güttersberger holte sich bei einem Kinderbewerb im deutschen Vogtland gleich drei Medaillen und einen Pokal und bewies damit sein Talent auch im benachbarten Ausland.

Steirische Hallenmeisterschaften – Graz/Auster
(11. – 13.02.2022)

Steirische Hallenmeisterschaften bezwungen

Ein richtig cooles Wochenende mit Freunden, dem Lieblingssport, einer tollen Unterkunft und gutem Essen?

Was wie der Traum jedes Jugendlichen klingt, war bei den Steirischen Hallenmeisterschaften Realität für die Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau. Voller Energie und Freude stellten sich die 9 Mitglieder den Herausforderungen. Marie Unterwandling und Maximilian Ferner maßen sich im herausfordernden Kindermehrkampf in den Disziplinen 400 Freistil, 200 Lagen, 200 Rücken, 100 Brust und 50 Schmetterling mit ihren Gleichaltrigen und errangen beide jeweils den sensationellen 3.Platz in der Gesamtwertung! Zsuzsanna Farkas, die diese besondere Herausforderung bereits bei den letzten Hallenmeisterschaften bewältigt hatte, trat in Einzeldisziplinen an und holte sich gleich unglaubliche 5 Medaillen (2xGold, 2xSilber, 1xBronze)! Die restlichen Athletinnen jubelten über viele persönliche Bestzeiten. 

Lena Zeiler durfte sich zum Beispiel über Platz 4 in 100 Schmetterling freuen, Magdalena Auer über Platz 7 in 100 Rücken und Elena Eugen über Platz 7 in 100 Lagen.

Alexandra Dröscher (8.in 200 Schmetterling),

Julia Bäckenberger (11. in 100 Lagen) und Anna Gerhart starteten in der schwierigen Allgemeinen Klasse und holten sich gemeinsam mit Elena Eugen Platz 4 in der 100-Meter-Lagenstaffel. Das mitgereiste Trainerteam mit Hedi Weirer, Christina Dröscher und Claudia Bäckenberger standen dem Landesschwimmverband neben ihrer Tätigkeit als Coach auch als Wendenrichter zur Verfügung. Zusammenfassend war es ein Weekend-Trip der Superlative –

ein Traum für die „Pandemie gebeutelte“ Jugend!

Steirischer Hallencup 4. Runde Kapfenberg
(29.01.2022)

Eine fröhliche Schwimmrunde beim Steirischen Hallencup

Der Abschluss des Steirischen Hallencups im Schwimmen  war für die Murauer Gruppe von großer Fröhlichkeit geprägt. Waren es die guten Leistungen oder einfach die Freude an der Gemeinschaft ?

Manchmal spielt eben alles zusammen, freute man sich bei der Schwimmunion Stadtwerke Murau.

Die 50m Sprintbewerbe standen bei der 4. Runde des Hallencups in Kapfenberg am Programm.

Souverän der jüngste Teilnehmer Jg. 2013 Paul Güttersberger, der sich nicht nur den Tagessieg sondern auch den Gesamtsieg nach der 4. Runde holte.

2. in der Gesamtwertung (allg. Klasse)  wurde Julia Bäckenberger vor ihrer Vereinskollegin Alexandra Dröscher als 3.

Ebenfalls Platz 3  Marie Unterwandling.

Über beeindruckende Zeiten freuen konnten sich Zsuzsanna Farkas, Elena Eugen, Lena Zeiler, Johanna Madler und Magdalena Auer

Steirischer Hallencup 2 und 3. Runde Mürzzuschlag
(22.-23.01.2022)

Doppelrunde Hallencup gemeistert

Kreative Lösungen sind derzeit gefragt wie nie zuvor! Wegen der Lockdown-bedingten Verschiebung der 2.Runde des Steirischen Hallencups kam es zu einem Novum im Schwimmsport: die 2. und die 3.Runde fanden der Einfachheit halber an einem Tag statt. Der Samstag gehörte ganz den Jahrgängen 2013-2009. Am Vormittag wurden zwei gewählte 200m Distanzen abgespult und am Nachmittag noch drei 100m Strecken. Sogar die Jüngsten, 2013 geboren, scheuten sich nicht vor den insgesamt 700 Metern – also sage und schreibe 28 Längen im 25m Becken des Vivax Mürzzuschlag, und das Ganze noch in Höchstgeschwindigkeit. Nicht viele Kinder in diesem Alter sind zu solchen Leistungen überhaupt im Stande.

Paul Güttersberger von der Schwimmunion Stadtwerke Murau kürte sich zum schnellsten Steirer und holte sich verdient 2 Goldmedaillen: eine für jede Hallencuprunde!

Seine um 2 Jahre ältere Vereinskollegin, Marie Unterwandling, jubelte nach 200m Brust und Kraul und 100m Brust, Kraul und Lagen bei starker Konkurrenz über die Bronzemedaille.

Zsuzsanna Farkas durfte sich über Platz 4 in der Gesamtwertung freuen und erreichte sogar beim Brustschwimmen den erfreulichen 2.Platz. Lena Zeiler konnte trotz längerer Pause gut mithalten und holte sich einen guten Platz im Mittelfeld.

Der Sonntag war der Tag der Jahrgänge 2008 und älter. Julia Bäckenberger versilberte ihrem Verein mit 2 Medaillen den Tag und gab gemeinsam mit Dröscher Alexandra und ihrer Bronzemedaille ein kräftiges Lebenszeichen der Schwimmunion in der Erwachsenenklasse ab. Elena Eugen (4.Platz Delfin), Magdalena Auer (6.Platz Rücken)und Johanna Madler (8.Platz Rücken) holten sich etliche persönliche Bestzeiten. Trotz der vielen Corona-Auflagen wie Maskenpflicht, 2G, zusätzlichen PCR Tests und strikter Platzaufteilung genoss die ganze steirische Schwimmfamilie die Veranstaltung sehr: ein sportliches Zeichen der Zuversicht für die Jugend in der Pandemie!

Trainingslager des SC Raiffeisen Mürzzuschlag im Hallenbad Murau

Tolle Trainingswoche im Murauer Hallenbad

Dass der Bezirk Murau nicht nur für diverse Trainingseinheiten der Schirennläufer interessant ist, haben die Trainer des Schwimmclubs Raiffeisen Mürzzuschlag bei ihrem Trainingslager in der Bierstadt festgestellt. Eine Woche lang wurde im Murauer Hallenbad unter idealen Bedingungen das Wasser zum Schäumen gebracht. Zu den Schwimmeinheiten  wurde auch die Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau eingeladen, die diese Möglichkeit begeistert wahrnahm. Nach einer intensiven Woche, in der wie gewohnt hochprofessionell gearbeitet wurde und viele Kontakte geknüpft wurden, bedankte man sich bei den jungen Gästen mit kleinen Geschenken und bei den Mürzer Trainern mit Murauer Bier.

10 Jahre SchwimmunionVereinsmeisterschaften
(18.12.2021)

Wenn das kein Grund zum Feiern ist?

Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums der Schwimmunion Stadtwerke Murau wurden  „coronakonform“ die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Es nahmen 66 Starter im Alter von 5 bis über 50 Jahren teil. In vier Blöcken mit jeweils maximal 20 Sportlern wurde jahrgangsweise in den Diziplinen Delfin, Rücken, Brust und Kraul um die vordersten Plätze in der Gesamtwertung gerittert.
Da die Veranstaltung ohne Zuseher abgehalten werden musste, bewiesen schon die Allerkleinsten hohe Professionalität und bewältigten mit der moralischen Unterstützung ihrer Kollegen und Trainer die Herausforderung schon ganz alleine.
Obmann Kurt Woitischek, dem außerdem vom Vorstand zum runden Geburtstag die allerherzlichsten Glückwünsche überbracht wurden, gratulierte wiederum den Teilnehmern bei den vier Siegerehrungen mit Medaillen und Lebkuchenherzen. Mit Geschenken und einem gesunden Jausensackerl reichlich belohnt, strahlten die Teilnehmer ihren wartenden Eltern entgegen und nahmen eine große Portion Motivation fürs weitere Training mit nach Hause. Die Sieger der einzelnen Klassen: Zuchi Martina, Güttersberger Lina, Seitlinger Toni, Reihs Lisa, Sandner Jonas, Seitlinger Cosima, Güttersberger Paul, Rom Carina, Weilharter Simon, Bäckenberger Claudia, Steiner Daniel, Farkas Zsuzsanna, Ferner Maximilian, Purgstaller Katrin, Zeiler Lena, Pollheimer Hannes, Madler Johanna, Szentgyörgyi Gergely, Bäckenberger Julia und Farkas Ferenc erbrachten wie alleTeilnehmer  tolle Leistungen.

Vereinsmeisterin Julia Bäckenberger und
Vereinsmeister Gergely Szentgyörgyi

bekamen zum Abschluss des Vormittages noch Pokale überreicht.

Ein großes Dankeschön erging an die Eltern und an die Firma Zuchibus für die kulinarische Unterstützung!

Steirischer Hallencup 1.Runde Graz, Auster
(14.11.2021)

1.Runde Hallencup konnte stattfinden!

In Pandemie-Zeiten ist ja bekanntlich nix fix….

Umso größer war die Freude in der Schwimmunion Stadtwerke Murau, dass 7 ihrer Athletinnen und Athleten an der ersten Runde des Hallencups in Graz teilnehmen durften. Ausgestattet mit Ninjapass oder Grünem Pass und PCR-Test ging es am 14.November los in Richtung Landeshauptstadt.

Marie Unterwandling (6 Minuten 44 Sekunden)bewies wieder einmal ihr Talent in der Langstrecke und holte sich mit einer tollen Zeit die Bronzemedaille für ihre 400 Meter Kraul.

Julia Bäckenberger (5,21) konnte sich in der Erwachsenenklasse ebenso den 3.Platz sichern. Zsuzsanna Farkas (7,00), Maximilian Ferner (7,31) und Alexandra Dröscher (5,39) freuten sich im Unionbad Graz über den sehr guten 4.Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Elena Eugen (5,37) und  Johanna Madler (6,13) dürfen wie ihre Teamkollegen persönliche Bestzeiten verbuchen. Als Belohnung gab es für die Teilnehmer aus Murau noch einen Besuch bei Mc Donalds und natürlich dickes Lob von den Trainern. Derzeit können wegen den aktuellen Corona-Bestimmungen nicht alle Mitglieder der Wettkampfgruppe auch an Bewerben teilnehmen. Die Arbeit im Verein ist unter anderem auch deshalb eine große Herausforderung für das glücklicher Weise vollständig geimpfte Trainerteam der Schwimmunion Stadtwerke Murau. Für die Jugend ist der Sport im Verein von unschätzbarem Wert!

Schwimmmeeting USC-Traun
(30.-31.10.2021)

Wenn ein neuer Wettkampfschwimmer das erste Mal an einem offiziellen Schwimmverbandsbewerb teilnimmt, ist das immer sehr spannend. Für Paul Güttersberger hat sich seine Teilnahme im oberösterreichischen Traun sogar voll bezahlt gemacht! Der 8-jährige strahlte über eine Silber- und eine Bronzemedaille in den Disziplinen Brust und Kraul. Seine Teamkollegin, Marie Unterwandling, Jahrgang 2011, machte es ihm gleich nach und holte sich über 50m Kraul ebenso die Silbermedaille.

Doch damit nicht genug gelang dem sportlichen Mädel aus Scheifling noch eine Steigerung, die mit der Goldmedaille in 100m Kraul belohnt wurde. Johanna Madler schwamm tolle Zeiten, musste sich aber mit den respektablen Plätzen 4 und 5 zufrieden geben. Ein super Saisonauftakt für die Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau, die sich momentan auf den anstrengenden 400-Meter-Kraul Bewerb der  1.Runde des Hallencups in Graz vorbereitet.

7. Knittelfelder Nachwuchs-Challenge
(23.10.2021)


Nach der langen Corona bedingten Phase ohne Schwimmbewerbe freuten sich die Jüngsten in der Schwimmunion Stadtwerke Murau sehr auf die Nachwuchs-Challenge in Knittelfeld.
Mit großer Begeisterung gaben 13 Buben und Mädchen aus Murau in den verschiedenen Disziplinen ihr Bestes und brachten das Wasser so richtig zum Kochen. Toni Seitlinger und Lina Güttersberger starteten beide in der Altersklasse 2015 und erhielten für ihre super Leistungen eine Goldmedaille in der Gesamtwertung. Cosima Seitlinger gelang schon eine sehr beachtliche Zeit, die ihr auch eine Goldene einbrachte. Jonas Sandner, Paul Güttersberger und Lisa Reihs durften sich über eine Silbermedaille freuen und in der Staffel bekamen Franziska Lassacher und Annika Steiner noch gemeinsam mit Paul und Cosima die Bronzene umgehängt. Zusätzlich gab es noch Urkunden für die Plätze 1-5 und einen tollen Trostpreis von Hedi Weirer für die Kinder, die leer ausgegangen waren obwohl sie tolle persönliche Bestzeiten geschwommen waren: Simon Weilharter (ein 3.Platz), Maximilian Galler(ein 3.Platz), Hannes Auer (ein 1.Platz), Moritz Allmer (zwei 2.Plätze, zwei 3.Plätze) und Benedict Staber (7.Platz). Für die Kinder war es eine wichtige Erfahrung, „Sport als Lebensschule“, wie es Veranstalter Hubert Fessl formulierte, und der Spaß und die Gemeinschaft kamen auch nicht zu kurz.

2. Lungauer Kinder Aquathlon in Tamsweg
(21.08.2021)

Schwimmunion-Kids in Tamsweg vorne dabei.

Beim 2.Lungauer Kinderaquathlon zeigten die Kids der Schwimmunion Stadtwerke Murau groß auf!

Die drei Jüngsten mit ihren gerade einmal 5 Jahren stellten sich begeistert dieser Aufgabe und holten sich tolle Plätze: Toni Seitlinger und Lina Güttersberger durften mit je einem 3.Platz aufs Siegespodest und Alina Winter freute sich über Platz 6. Auch die etwas Älteren waren vorne dabei: Paul Güttersberger bewies mit Platz 2 wieder einmal sein Talent, Cosima Seitlinger und Benedict Staber wurden mit Platz 6 für ihre Anstrengungen belohnt. Schnell schwimmen, rasch umziehen und dann auch noch rennen: Mia Draschl (9.Platz) und Miriam Lercher (12.Platz) ließen sich davon nicht abschrecken! Katrin Purgstaller versäumte mit einem hervorragenden  4.Platz zwar knapp das Podest, durfte aber trotzdem sehr stolz auf ihre Leistung sein. Schöne Finishermedaillen für alle und ein prall gefülltes Startersackerl versüßten den Kindern noch den Tag, der mit Sport und viel Gemeinschaftsgefühl für so manchen Lockdown-Tag im letzten Jahr entschädigte. Ein Lob an den Veranstalter, dieTri-Union-Lungau!

Hage-Speed Trophy 2021 in Knittelfeld
(12.06.2021)

Endlich wieder Schwimmen!


Vor einem Monat konnte der Trainingsbetrieb der Schwimmunion Stadtwerke Murau endlich wieder aufgenommen werden und die Freude war umso größer, da in Knittelfeld am Samstag, dem 12.06.2021, die HAGE Speed-Trophy veranstaltet wurde. Für die Schwimmunion waren 9 Sportler/innen am Start, die insgesamt 10 Medaillen ergatterten. Ferner Maximilian wurde in allen vier 50 Meter Disziplinen in seiner Altersklasse Dritter, konnte sich so auch in der Gesamtwertung den dritten Platz fixieren und einen der heißbegehrten Delfinpokale mit nach Hause nehmen. Pollheimer Hannes gewann in 50 Meter Brust Bronze und wurde Gesamtvierter. Unterwandling Marie konnte sich bei ihrem ersten richtigen Wettkampf den fünften Gesamtplatz sichern und Gams Romy schwamm zweimal in die Top 5. In der Allgemeinen Klasse waren Eugen Elena und Pollheimer Lorena am Start. In einem Rahmenbewerb konnten die Jüngsten (Jahrgang 2013) ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln. Diese Chance wurde von Güttersberger Paul mit zwei ersten und einem zweiten Platz, Seitlinger Cosima mit je einem zweiten und dritten Platz und Hösele Christian genutzt!

Steirische Hallenmeisterschaften in Graz
(29.02. – 01.03.2020)


Die Schwimmunion Stadtwerke Murau nahm mit 6 Teilnehmerinnen an den Steirischen Hallenmeisterschaften in der Grazer Auster teil. Der Star der 2-tägigen Veranstaltung war eindeutig Zsuzsanna, „Zsuzsi“, Farkas! Die 8-jährige begeisterte Nachwuchs-Schwimmerin ging beim Kindermehrkampf an den Start und absolvierte schwierige Disziplinen wie 400 Meter Kraul, 200 Rücken, 200 Lagen, 100 Brust und 50 Delfin bravourös. Das talentierte Mädchen war in ihrem Jahrgang dabei immer auf den Plätzen 2 bis 4 zu finden! Der Rest der Mannschaft war ebenfalls engagiert dabei: Julia Bäckenberger und Elena Eugen schlugen sich beide sehr tapfer und schrammten mit Platz 4 knapp am Podest vorbei. Magdalena Auer freute sich über persönliche Bestzeiten und Platz 7. Alexandra Dröscher zeigte in ihrer Paradedisziplin Delfin mit Platz 11 auf. Anna Gerhart unterstützte das Team in der Staffel und holte mit ihren Kolleginnen Platz 5 in der 100 Meter Lagen Staffel. Die Übungsleiterinnen Christina Dröscher, Elisabeth Koch und Claudia Bäckenberger waren vom Landesschwimmverband aus als Wendenrichter im Einsatz. Die Truppe der Schwimmunion verbrachte auf jeden Fall ein tolles gemeinschaftliches Wochenende in der Landeshauptstadt mit Sport und Spaß.

6. Newcomer Challenge in Knittelfeld
(08.02.2020)

Tolle Wettkampferfahrung für die jüngsten Schwimmer/innen der Schwimmunion Stadtwerke Murau bei der Newcomer Challenge in Knittelfeld

Ein sportlich sehr fordernder aber dennoch kindgerechter Wettkampf fand dieses Wochenende im Hallenbad in Knittelfeld statt.
Für die Schwimmunion Murau waren nach vielen krankheitsbedingten Ausfällen immer noch 10 Schwimmer/innen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren vertreten.
Die jungen Talente konnten in den insgesamt 6 Bewerben (Rückenkraulen, Freistil, Brustbeine, Kraulbeine, Rutschen, Staffel…) ihr Können unter Beweis stellen.
Jedes Kind versuchte das Beste zu geben und alle waren mit Freude, Aufregung und einer guten Portion Ehrgeiz am Start.
Zum ersten Mal stellten sich die Teilnehmer einem länderübergreifenden  Schwimmwettkampf. (Teams aus Kärnten, Salzburg und der Steiermark kämpften um die Medaillen)
Zur Belohnung gab es für einige Teilnehmer ein oder mehrere Medaillen sowie Urkunden für die Plätze 4 und 5.
Gratulation an alle für den Mut mitzumachen!
Im Bild die gesamte Mannschaft mit Chiara Brugger, Darius Djahani, Daniel Esser, Isabel Haid, Amelie Prieling, Katrin Purgstaller, Lena Rieberer, Sarah Rieberer, Annika Steiner, Marie Unterwandling

Offene Salzburger Landesmeisterschaften Kurzbahn
(01.-02.02.2020)

Bei den Salzburger Kurzbahnmeisterschaften haben sich drei Mädels der Schwimmunion Stadtwerke Murau erstmals einer ganz neuen Herausforderung gestellt: den 800 Meter Freistil! Was für die meisten Hobbysportler unvorstellbar ist, haben Johanna, Elena und Julia in durchschnittlich 12 Minuten geschafft: 32 Längen kraulen! Johanna Madler sicherte sich sogar Platz 1 in ihrer Altersklasse, Elena Eugen und Julia Bäckenberger gelang Platz 2. Die Girls und jungen Damen machten auch in den anderen Disziplinen eine gute Figur. Franziska Weiermair holte sich mit tollen Zeiten mehrere Top-Ten Platzierungen und freute sich über den Laufsieg bei 200 Meter Lagen. Das gemeinsame Wochenende in Salzburg hat den Vereinsmitgliedern jedenfalls großen Spaß gemacht!

Silber steht der Schwimmunion gut!
(11.01.2020)

Gleich drei Vereinsmitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau holten sich nach der 4.Runde des Steirischen Hallencups in Kapfenberg einen Warengutschein für den 2.Platz in der Gesamtwertung ab! Benjamin Saraya, Miriam Saraya und Alexandra Dröscher zeigten in allen Runden eine konstante Leistung und haben sich diesen Erfolg wirklich hart verdient. In der Gesamtwertung waren noch weitere Murauer in den Top-Ten zu finden: Zsuzsanna Farkas (5.Platz), Anna Gerhart (6.Platz) und Julia Bäckenberger (7.Platz).
Bei der 4.Runde selbst waren alle vier Disziplinen jeweils zu 50 Metern zu bestreiten. Auch hier waren die Gesamtsieger vorne dabei: Benjamin Saraya holte sich dabei sogar den Tagessieg, seine Schwester Miriam wurde 2. und Alexandra Dröscher 3. Die Wassersportler aus Murau freuten sich über viele persönliche Bestleistungen und glänzten in einzelnen Bereichen besonders. So gelang Zsuzsanna Farkas Platz 3 in Brust, Elena Eugen Platz 6 in Kraul und Marie Grasser Platz 12 in Delfin. Mit dabei waren auch noch Romy Grasser, Johanna Madler, Lorena und Hannes Pollheimer.
Ein großes Dankeschön ergeht an Martin Schloyer von Brandschutz Schloyer/Oberwölz, der alle Startgelder des gesamten Hallencups gesponsert hatte!

Wieder Medaillen im Hallencup für Murau!
(07.12.2019)

So viele Medaillen wie in der laufenden Saison gab es  beim Hallencup noch nie für die Schwimmunion Stadtwerke Murau! Gleich 4 Mitglieder des Murauer Schwimmvereins durften sich in der Gesamtwertung der 3.Runde Edelmetall umhängen lassen:
Miriam Saraya holte sich auch in dieser Runde des Steirischen Hallencups eine Silbermedaille. Alexandra Dröscher freute sich nach den drei 100-Meter Bewerben in der Allgemeinen Klasse über Silber.
Zsuzsanna Farkas wurde bei ihrem Hallencup Debüt mit Bronze belohnt und das Gleiche gelang erfreulicher Weise auch Benjamin Saraya. In den Einzelbewerben waren Anna Gerhart (1.Platz Brust), Elena Eugen (1.Platz Delfin), Lena Zeiler (2.Platz Rücken), Marie Grasser (3.Platz Delfin), Julia Bäckenberger (5.Platz Rücken) und Magdalena Auer (8.Platz Rücken) in den Top-Ten zu finden. Johanna Madler und Romy Grasser verstärkten das Team und gaben ihr Bestes.
In der nächsten und letzten Runde des Hallencups werden in Kapfenberg die 50 Meter Sprintbewerbe ausgetragen und die Gesamtwertung der vier Bewerbe prämiert. In der Zwischenwertung sieht es einmal sehr gut aus für die Schwimmunion Stadtwerke Murau – am 11.Jänner könnte es sehr spannend werden!

8. Vereinsmeisterschaften
(01.12.2019)

Verzauberte Vereinsmeisterschaften

Nach wochenlanger Vorbereitungszeit gingen die Vereinsmeisterschaften der Schwimmunion Stadtwerke Murau am 1.Adventsonntag über die Bühne.
82 Vereinsmitglieder und ihre Familien brachten das Wasser im Hallenbad Murau zum Brodeln und zeigten ihr Talent in allen 4 Schwimmstilen. Der Sportreferent der Stadtgemeinde Murau,  Fössl Heli, überzeugte sich vor Ort vom Können der großen und kleinen Teilnehmer und der super Stimmung. Die 8.Vereinsmeisterschaften wurden durch das vielseitige Buffet bei der nachfolgenden Weihnachtsfeier gekrönt, bei dem schmackhafte Köstlichkeiten der Familien mit Pizza – gesponsert von Metnitzer Beton – kombiniert alle wunderbar stärkten. Eingestimmt durch Musikstücke und ein weihnachtliches Gedicht warteten die Athleten gespannt auf die Siegerehrung. Bevor Hedi Weirer die Prämierungen mit Unterstützung von Vizebürgermeister Dr.Moser Martin, Ing. Woitischek Kurt und Fössl Helmuth vornahm, verzauberte ein echter Magier das Publikum mit raffinierten Tricks und einer Extraportion Humor. Mit Medaillen für die vordersten drei Plätze, Lebkuchenherzen für Platz 4 und 5, Geschenken und Extrapreisen beladen freuten sich die jungen und junggebliebenen Sportler über die tollen Ergebnisse und umrahmten beim gemeinsamen Schlussfoto die Vereinsmeisterin Franziska Weiermair und Vereinmeister Thomas Helfenschneider-Ofner und ihre mehr als verdient gewonnenen Pokale. Als jüngster Teilnehmer wurde der erst 2-jährige Uriel mit einem Zusatzpreis belohnt. Der Wettbewerb und die Feier dürfen zu Recht als gelungene Veranstaltung bezeichnet werden, an die alle gerne bezaubert zurückdenken werden. Die Sieger der einzelnen Klassen: Uriel und Pius Helfenschneider-Ofner, Cosima Seitlinger, Hannes Auer, Carina Rom, Darius Djahani, Zsuzsanna Farkas, Benjamin Saraya, Victoria Moser, Lorenz Zechner, Martina Saraya, Jörn Berger, Miriam Saraya, Hannes Pollheimer, Romy Grasser, Alexandru Solomes, Marie Grasser, Elias Trauntschnig, Elena Eugen, Franziska Weiermair, Thomas Helfenschneider-Ofner.

Familiensilber für die Schwimmunion
(23.11.2019)

Das Geschwisterpaar Saraya zeigte bei der 2.Runde des Steirischen Hallencups in Köflach wie es geht: Miriam und Benjamin holten beide mit ausgezeichneten Brust- und Kraulleistungen Silber aus den Wogen der Therme Nova.  Alexandra Dröscher nahm trotz Uni-Prüfungsstress an den anspruchsvollen 200-Meter-Distanzen teil und wurde mit Bronze in der Gesamtwertung belohnt. Lena Zeiler bewies ihr Talent mit Platz 3 in Rücken und der Trainingseifer von Elena Eugen machte sich mit Platz 5 in Brust bezahlt. Marie Grasser (6.Platz Rücken) und Julia Bäckenberger (7.Platz Rücken) durften genau so zufrieden sein wie Lorena Pollheimer (12.), Johanna Madler (13.) und Romy Grasser (15.). Die Schwimmunion Stadtwerke Murau ermittelt kommendes Wochenende ihren Vereinsmeister bevor es Anfang Dezember mit der 3.Runde des Hallencups in die Mürzzuschlag an die 100-Meter-Distanzen geht.

Perfekt in den Hallencup gestartet
(16.11.2019)

Die 1.Runde des Steirischen Hallencups bringt jedes Jahr gleich die größte Herausforderung mit sich: die 400 Meter Freistil! 11 Mitglieder der Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau im Alter von 8-19 Jahren bewältigten diese Langdistanz im Grazer Unionbad. Besonders erfolgreich waren die Volksschulkinder: Miriam Saraya holte sich mit einer tollen Zeit die Silbermedaille, ihr jüngerer Bruder Benjamin tat es ihr mit einer Bronzemedaille nach, Lena Zeiler war mit Platz 4 vorne dabei und auch Hannes Pollheimer (Platz 15) unterbot die Limitzeit von 8 Minuten weit.
Bei den etwas älteren Kindern und Jugendlichen waren Lorena Pollheimer (Platz 20), Johanna Madler (Platz 24) und Romy Grasser (38.) vertreten und von den Junioren waren Julia Bäckenberger (12.), Elena Eugen (16.) und Magdalena Auer (17.) mit von der Partie. In der Allgemeinen Klasse erkämpfte sich Alexandra Dröscher mit einer respektablen Zeit die Bronzemedaille. Weiter geht es für die fleißigen Murauer Fische nächste Woche in Köflach mit den  200 Meter Disziplinen. Nebenbei laufen die Vorbereitungen für die Vereinsmeisterschaften am 1.Dezember bereits auf Hochtouren!

Buben-Power aus Murau
(09.11.2019)

Als sich das Team der Schwimmunion Stadtwerke Murau auf den Weg nach Graz zur 3.Internationalen ATUS Graz Sprint Challenge machte, dachte noch niemand an so einen großen Erfolg! Doch die Buben-Power aus Murau überraschte alle: Die 2011 geborenen Jungs dominierten die Kinderklasse! Benjamin Saraya war mit 4 Goldmedaillen der Star des Tages, aber auch Maximilian Ferner strahlte mit seinen 3 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille um die Wette. Miriam Saraya holte sich in ihrer Paradedisziplin Brust den 2.Platz und Zsuzsanna Farkas und Julia Bäckenberger waren beide mit einem 4.Platz weit vorne in den Ergebnislisten zu finden. Magdalena Auer war mit einem 9.Platz auch in den Top-Ten. Das Riesenevent mit über 1400 Starts war ein Erlebnis für sich und die exakte Vorbereitung sprach für sich, denn keine einzige Disqualifikation betraf einen Murauer Athleten.
Foto: hinten v.l.n.r. Magdalena Auer und Julia Bäckenberger tragen die Jüngste, Zsuzsanna Farkas auf Händen, vorne: Benjamin und Miriam Saraya, Maximilian Ferner

Union-Bundesmeisterschaften
(03.10.2019)

Elena Eugen und Julia Bäckenberger durften die Steiermark bei den Union-Bundesmeisterschaften im Schwimmen in der Wiener Südstadt vertreten. Elena war mit mehreren 5.Plätzen in der Jugendklasse sehr zufrieden und auch Julia zeigte in der Erwachsenenklasse  gute Ergebnisse. Der Bewerb passte genau in den Trainingsplan, denn die beiden Mädels bereiten sich gerade mit der gesamten Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau intensiv auf den Steirischen Hallencup vor.

Trauner Raiffeisencup
(13.10.2019)

Am 13.Oktober machten sich zwei Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau auf die lange Fahrt nach Traun. Der Trauner Raiffeisencup ist bei der Jugend sehr beliebt und so zahlt sich der zeitliche Aufwand  immer aus. Elena Eugen konnte mit einer Zeit von 00:32,37 in 50m Freistil und mit 00:38,95 in 50m Schmetterling ihre neue Schwimmsaison gut beginnen und sich Top-Ten Plätze holen.
Aber auch Johanna-Antonia Madler konnte mit 00:37,01 in 50m Freistil und mit 00:42,66 in 50m Schmetterling gut in die neue Saison starten. Die Mädchen hatten einen wunderschönen Tag in Traun und freuen sich mit ihren Teamkollegen schon auf die kommenden Bewerbe.

Murauer Newcomer gewinnen Staffel
(12.10.2019)

Die 5.Nachwuchs-Challenge in Knittelfeld brachte der Schwimmunion Stadtwerke Murau mit 21 Medaillen den richtigen Motivationsschub für die neue Saison. 6 junge Murauer und Murauerinnen nahmen die Herausforderung an und meldeten sich trotz Maxlauner Markt für die Challenge an. Nach dem Newcomer Bewerb mit 25m Freistil plus 25m Kraulbeinen  waren weitere 25m Freistil, 25m Brustbeine und 25m Rücken zu absolvieren. Die nachfolgende Staffel konnten die Kids aus Murau sogar siegreich für sich entscheiden! Beim abschließenden Rutschbewerb waren leider nur die Jüngsten startberechtigt, diese Chance ließ sich Djahani Darius nicht entgehen und holte sich eine Bronzemedaille.
Saraya Benjamin (3x Gold, 2x Bronze) und
 Farkas Zsuzsanna (2x Gold, 2x Silber, 1x Bronze)
waren die beiden erfolgreichsten Vereinsmitglieder, aber auch
Rom Carina (1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze),
Ferner Maximilian (1x Gold, 1x Silber),
Prieling Amelie (1xGold, 1x Bronze) und
Djahani Darius (3x Silber, 1x Bronze)
heimsten viele Medaillen ein. Dem Nachwuchs hat der Bewerb sehr viel Spaß gemacht und die Eltern und Trainer waren sehr angetan von den tollen Leistungen.

Junior Open Water Faak am See 2019

1.Platz für  Marie Grasser von der Schwimmunion Stadtwerke Murau

Eine herrliche Berg- und Seekulisse bot sich am Samstag den 17. August.2019 allen begeisterten Schwimmer/innen aus dem In- und Ausland. Ziel der Reise war der diesjährige Junior Open Water Wettkampf in Faak am See.
Für Marie Grasser war es ihr erster Einsatz in dieser Disziplin. Die Distanz von 750 m musste bezwungen werden. Nach einem Massenstart ging es ab ins kühle Nass. Vorbei an zwei ausgewiesenen Bojen um schlussendlich sprintend ins Ziel einzulaufen. Fleiß, Kraft und Motivation machten sich belohnt. Marie gewann in ihrer Klasse mit einer Zeit von 11,46 min den hervorragenden 1. Platz.

Murauer Staffel gewinnt Triathlon

Ein Fixpunkt im Sommer sind die Open Water Bewerbe, die Aquathlons und Triathlons für die Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau. Ferner Maximilian und Hannah Kralik vertraten den Verein beim Ironkids Klagenfurt,  Julia Bäckenberger war beim Cross Cup in Kärnten und bei anderen Bewerben mehrmals am Stockerl, Marie Grasser holte sich den 1.Platz am Faakersee (750m Open Water) und auch die Staffel der Schwimmunion mit Anna Gerhart (750m schwimmen), Julia Bäckenberger (20 km Radfahren) und Alexandra Dröscher (5km laufen) schaffte es bei ihrem ersten Sprint Triathlon in der Erwachsenenklasse am Kraigersee gleich ganz oben aufs Podest.

United World Games

(21.-23.06.2019)

Elena Eugen, Magdalena Auer und Julia Bäckenberger nahmen mit großer Begeisterung an den United World Games Klagenfurt teil. Die internationale Konkurrenz aus aller Welt beeindruckte die Jugend sehr! Julia holte sich sogar Platz 1 und eine wunderschöne Medaille bei 400m Kraul. Elena sicherte sich Platz 6 bei 50m Schmetterling.

Die Mädchen verbrachten noch einen tollen Tag mit Bowling, Kino und italienischem Eis in Kärntens Landeshauptstadt.

Neue Übungsleiterin im Schwimmen

Juni 2019

Hedi Weirer, die sportliche Leitung der Schwimmunion Stadtwerke Murau, gratulierte Anna Gerhart sehr herzlich zur mit gutem Erfolg bestandenen Übungsleiterausbildung im Schwimmen. Die junge Studentin hatte keine Mühen gescheut und sich neben ihrer Ausbildung Zeit für die Zusatzqualifikation im Schwimmsport genommen. Bravo! Anna bereitet sich gerade mit ihren Teamkolleginnen auf die Österreichische Meisterschaft im Rettungsschwimmen vor und war in Klagenfurt, wo auch das Foto entstanden ist, um im Wörthersee mit dem Rettungsbrett zu üben.

Medaillenflut für Murauer Schwimmer/innen

Am Samstag, dem 08.06.2019, konnten die Schwimmer/innen der Schwimmunion Stadtwerke Murau bei der 13. HAGE Speed-Trophy in Knittelfeld ihr Können unter Beweis stellen, denn elf Medaillen und drei Pokale in der Gesamtwertung wurden von den Sportler/innen gewonnen. Miriam Saraya holte sich in ihrer Altersklasse, neben zwei Gold- und einer Silbermedaille, den Gesamttagessieg.  Stolz auf sich können auch Lorena Pollheimer mit dem 2. Platz und Elena Eugen mit 3. Platz in der Gesamtwertung sein. Johanna Madler erschwamm sich über 50m Delfin die Bronzemedaille. Über großartige Platzierungen konnten sich auch Lena Zeiler (4.), Romy Grasser (4.), Marie Grasser (4.) und Hannes Pollheimer (5.) freuen. Die beiden Jüngsten, Benjamin Saraya und Maximilian Ferner, schwammen auch super Zeiten und erhielten in der Klasse Super-Minis (2011 und jünger) einen Ehrenpreis.

Wolfsberg bringt Murau 6 Medaillen ein!

(25.05.2019)

Den ersten Bewerb der Saison im Freien gab es für die Schwimmer aus Murau beim Walter Mörtl Memorial in Wolfsberg. Sechs Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau genossen das Sommerfeeling in Kärnten und zeigten im 50 Meter Becken ihr Können. Franziska Weiermair war mit 3 Medaillen (ein Mal Gold, zwei Mal Bronze) die erfolgreichste Athletin, Julia Bäckenberger konnte mit zwei Silbermedaillen auch sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein und Miriam Saraya steuerte noch eine Silbermedaille bei. Elena Eugen (8.Platz) und Magdalena Auer (10.Platz) waren ebenfalls vorne dabei. Benjamin Saraya war eigentlich noch zu jung für diesen Bewerb, durfte aber wegen seinem tollen Ausbildungsstand auch teilnehmen. Er konnte sehr gut mithalten mit den Älteren und schwamm auf Platz 13. Topmotiviert geht es für die Schwimmunion am 8.Juni in Knittelfeld weiter, wenn zur Hage Speed Trophy – ebenfalls im Freien und ebenfalls auf der 50 Meter Bahn – geladen wird!

Judenburger Gulden

(22.05.2019)

Am 22. Juni 2019 nahmen 8 Mädchen und 4 Buben der Schwimmunion Murau erfolgreich beim Judenburger Gulden im Freibad Judenburg teil. Sie stellten sich der Herausforderung im 25 m Becken die unterschiedlichsten Disziplinen bestmöglich zu absolvieren. Alle TeilnehmerInnen der Schwimmunion
Murau konnten ihre Leistungen super abrufen. Den Tagessieg bzw. die Gesamtwertung um den Judenburger Gulden der jeweiligen Altersklasse konnten Saraya Miriam, Saraya Benjamin und Grasser Marie erschwimmen. Madler Johanna wurde in ihrer Altersklasse erfolgreiche Dritte. Die Freistilstaffel mit Hannah Kunz, Carina Rom, Maximilian Ferner und Benjamin Saraya konnte ebenfalls den Sieg erreichen.

Weitere Sieger bzw. Medailliengewinner sind: Miriam Saraya (1. Platz Brust, Freistil und Lagen); Marie Grasser (1. Platz Schmetterling, Rücken, Freistil und
Lagen); Romy Grasser (1. Platz Rücken, 3. Platz Schmetterling und Brust); Lena Zeiler (1. Platz Rücken, 3. Platz Schmetterling und Brust); Johanna Madler (1.
Platz Schmetterling; 3. Platz Rücken, Freistil und Lagen); Benjamin Saraya (1. Platz Rücken, 2. Platz Schmetterling, Brust und Freistil); Hannah Kunz (2. Platz
Schmetterling) und Michael Preisl (3. Platz Rücken) Laura Kunz und Hannes Auer (1.Bewerb!) waren auch mit von der Partie und holten sich persönliche
Bestzeiten.

Sensation bei LaTuSch: Benjamin holt Gesamtsieg für Murau!

(11.05.2019)

Die Union Landesjugendwettkämpfe in Graz sind ein Fixpunkt im Jahr für die Schwimmunion Stadtwerke Murau. Mit dem gewohnten Schwimmtraining und zusätzlichen Einheiten in Turnen und Leichtathletik haben sich die Kinder und Jugendlichen bestens auf LaTuSch vorbereitet. Das Wetter hat auch hervorragend mitgespielt als der Nachwuchs aus der ganzen Steiermark sich im Stationenbetrieb in den Disziplinen 60 Meter Lauf, Weitsprung und Schlagball maß. Im Turnsaal galt es dann die erlernten Übungen am Reck, Kasten und Boden zu zeigen. Nach der Pause ging es mit der Paradedisziplin der Murauer, dem Schwimmen, weiter: 25 Meter Kraul, Rücken und Brust waren jeweils zu bewältigen. 6 Mannschaften mit je 3 bis 4 Teammitgliedern der Schwimmunion stellten sich in den verschiedenen Altersklassen der Herausforderung von LaTuSch. Unglaubliche 3x Gold, 2x Silber und ein 4.Platz sind die Beute der LaTuSch Piraten aus Murau! Das Team Jugend mixed mit Szentgyörgyi Gergely, Topf Felix, Köngeter Lorenz und Schweiger Emma darf sogar bei den im Juni stattfindenden Bundesjugendwettkämpfen die Steiermark vertreten. In der Einzelwertung gelang Benjamin Saraya die absolute Sensation: Mit einem riesengroßen Pokal wurde er für den Gesamtsieg bei den Burschen belohnt! Zusätzlich waren je nach erreichten Punkten Leistungsabzeichen zu bekommen. Gold: Benjamin Saraya, Maximilian Ferner, Franziska Weiermair, Miriam Saraya, Zsuzsanna Farkas, Julia Bäckenberger, Laura Kunz. Silber: Dorka Pinter, Michael Preisl, Hannah Kunz, Isabel Haid, Veronika Preisl, Felix Topf, Darius Djahani, Lorenz Köngeter, Valentina Pfeifenberger, Daniel Esser. Bronze: Emma Schweiger, Vivien Varga, Gergely Szentgyörgyi. Es war ein toller Tag um in lustiger Gemeinschaft die Grundsportarten intensiv zu erleben – was in Zeiten von „Handymania“ immer wichtiger wird!

Viele Medaillen beim Transsemmering Meeting in Mürzzuschlag!

(04.05.2019)

In Mürzzuschlag trafen sich am Wochenende wieder viele junge Schwimmer|innen aus 9 Vereinen vor und hinter dem Semmering.

Auch 11 junge Talente der SU Stadtwerke Murau waren am Start.  Für 3 davon war es überhaupt der erste offizielle Start in einem Wettkampf. Die Anspannung war sehr groß, aber nach 4 Einzeldisziplinen über 25m bzw. 50m wurden die Murauer Schwimmer und Schwimmerinnen Eugen Elena, Farkas Zsuzsanna, Kunz Hannah, Madler Johanna, Preisl Veronika, Rom Carina, Saraya Miriam, Zeiler Lena, Ferner Maximilian, Preisl Michael, und Saraya Benjamin mit einem großen Paket an Medaillen belohnt. (2 x Gold, 6 x Silber und 7 x Bronze)

Zum Abschluss gab es als Zusatzbewerb noch eine „Generationenstaffel“ . Teilnehmer aus 4 verschiedenen Altersstufen ( Mini, Schüler, Jugend und Master)kämpften  gegen Staffeln aus anderen Vereinen. Die Generationenstaffel der SU Stadtwerke Murau konnte dabei den 3. Platz erobern.

Nach einem aufregenden Tag in Mürzzuschlag traten die Murauer zufrieden und glücklich die weite Heimreise an.

Ströck Trophy Graz – ein Erlebnis!

27.- 28.04.2019

In die „Auster“ nach Graz Eggenberg fahren die Murauer Schwimmerinnen immer gerne. Bei so einer professionellen Trophy wie der Atus Graz Ströck Trophy dabei zu sein, hat aber einen ganz speziellen Reiz. Dass gleich ein Österreich Rekord gebrochen wurde, war ein besonderes Erlebnis für Johanna Madler, Elena Eugen, Julia Bäckenberger und Franziska Weiermair. Börni Reitshammer sorgte für eine neue österreichische Bestzeit in 50 Meter Brust und bei den Staffelbewerben gelang das einer Mannschaft aus Steyr in  4x100m Lagen. Schwimmidol Caroline Pilhatsch persönlich zu treffen, bedeutete der Jugend auch sehr viel. Die Mitglieder der Schwimmunion Murau maßen sich mit der Elite und verbrachten bei der mehrtägigen Veranstaltung eine schöne Zeit in der Landeshauptstadt mit Eis essen, shoppen und einer aufregenden Fahrt in der neuen 170 Meter langen Schloßbergrutsche!

Mit dem Osterhasen auf Trainingslager

Die Wettkampfgruppe der Schwimmunion Stadtwerke Murau freut sich das ganze Jahr aufs Trainingslager. In den Osterferien war es endlich wieder soweit: Mit dem Zuchibus ging’s los Richtung Wien. 18 Mitglieder trainierten 3 Tage im Bundesportzentrum Südstadt auf der 50 Meter Bahn und gingen an ihre jeweiligen persönlichen Leistungsgrenzen. Das abwechslungsreiche Programm mit Schwimmen, Turnen, Leichtathletik, Zumba und Singen förderte nicht nur die Fitness und den Zusammenhalt der Gruppe, sondern machte vor allem ganz viel Spaß! Rettungsschwimmen und ein Abstecher in die Shopping City Süd durften natürlich auch nicht fehlen. Abends gab es im Matratzenlager immer lustige Entspannungsgeschichten mit der Familie Osterhase, damit der Muskelkater und das Heimweh keine Chance hatten. Das schönste Kompliment für Trainingslagerleitung Franziska Weiermair gab es vom jüngsten Teilnehmer, dem 8-jährigen Benjamin: In der Abschlussrunde gefragt um Verbesserungsvorschläge wünschte er sich, dass das Trainingslager länger dauern möge. Das Engagement des Trainerteams lohnt sich scheint’s!

Cooler Bewerb in Traun

(30.03.2019)

Zsuzsanna Farkas hat sich beim Trauner Einladungsschwimmen mit großem Einsatz eine Silbermedaille geholt. Das 7-jährige Schwimmtalent ging nicht nur bei den 50 Meter Bewerben an den Start, sondern auch bei der kraftraubenden 100 Meter Distanz  und schwamm in Brust auf Platz zwei. Ihre Kollegin Johanna Madler verbesserte sich signifikant und fand sich so auf dem respektablen  11.Platz wieder. Die beiden Mädchen der Schwimmunion Stadtwerke Murau verbrachten gemeinsam einen netten Tag mit vielen Überraschungen: Johanna durfte sich zwei Mal über einen Extrapreis als Laufsiegerin freuen. In den Osterferien geht es für die Murauer Wassersportler auf Trainingslager, das Highlight des Jahres!

Steirische Hallenmeisterschaften

Von 08.02. bis 10.02.2019 fanden in der Grazer „Auster“ die Steirischen Hallenmeisterschaften statt. Auch die Murauer SchwimmerInnen konnten sich mit der steirischen Elite messen. Franziska Weiermair erreichte in der Allgemeinen Klasse mehrere top 20 Plätze (darunter ein 14. Platz) genauso wie Alexandra Dröscher, die sich einmal sogar auf Platz 12 reihen konnte. Auch Anna Gerhart zeigte unter anderem mit Platz 21 und 27 in der Allgemeinen Klasse ihr Können. Elena Eugen (6. u. 7.) und Veronika Preisl (5.) feierten in ihrer Altersklasse tolle Erfolge, sowie auch Michael Preisl, der im Kindermehrkampf Platz 12 belegte. Insgesamt wurden einige neue Bestzeiten erschwommen und das Murauer Team konnte sehr zufrieden mit sich sein.

Kleine Schwimmstars groß in Szene

(02.02.2019)

Die 4.Nachwuchs-Challenge in Knittelfeld bot die perfekte Bühne für die Jungathleten der Schwimmunion Stadtwerke Murau! Zehn Kinder durften ihre ersten Trainingserfolge bei einem echten Bewerb vorzeigen und schlugen sich dabei ausgesprochen gut! Zsuzsanna Farkas war der absolute Superstar mit je einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille.

Die um ein Jahr jüngere Carina Rom zeigte mit zwei Medaillen (Gold und Bronze) ihr Riesentalent. Benjamin Saraya holte sich eine Silber und 3(!) Bronzemedaillen. Hannah Kunz freute sich über ihre Silbermedaille, Amelie Prieling, Maximilian Ferner und Darius Djahani steuerten der Sammlung der Murauer  je eine Bronzemedaille bei. Annika Steiner schrammte mit Platz 4 knapp am Podest vorbei, Johanna Gersin und Laura Kunz (beide 7.Platz) dürfen auf ihre tollen Zeiten stolz sein. Die Staffel der Schwimmunion war mit Platz 5 genau im Mittelfeld zu finden. Einen großen Spaß hatten die Kinder bei der abschließenden Rutschtrophy, die Hannah Kunz als schnellste aus der Schwimmunion Truppe für sich entscheiden konnte. Alles in allem war es sehr erfolgreicher Tag für die Schwimmunion und ein Vorzeigebewerb im Schwimmsport für Kinder, der Leistung und Freude an der Bewegung auf optimale Weise vereint.

Hallencup mit zwei Podestplätzen für die Schwimmunion!

(24.01.2019)

„Heuer ist der Hallencup wirklich besonders gut gelaufen“, freut man sich in der Schwimmunion Stadtwerke Murau gemeinsam mit Sponsor Brandschutz Schloyer! Gründe zur Freude gibt es wirklich: Mit 49 Meldungen in den 4 Runden waren so viele Schwimmunion Mitglieder dabei wie noch nie! Mit 8 Medaillen in den Tageswertungen und 2 Stockerlplätzen in der Gesamtwertung ist in der Saison 2018/19 ein schöner Erfolg gelungen!

Die 4.Runde in Kapfenberg war besonders für Lena Zeiler und Michael Preisl ein Gewinn! Die beiden Vereinskollegen holten sich jeweils die Bronzemedaille für ihre tollen Leistungen in den vier 50 Meter  Sprint-Disziplinen Delfin, Rücken, Brust und Kraul. Getoppt worden wären sie fast von Benjamin Saraya: Der junge Athlet Jahrgang 2011 lag nach 3 Disziplinen auf Silberkurs, landete dann aber durch einen Fehlstart auf dem 4.Platz. Dort war er in guter Gesellschaft mit seinen Vereinskolleginnen Romy Grasser, Franziska Weiermair und Miriam Saraya. Mega zufrieden waren auch Alexandra Dröscher (5.Platz), Anna Gerhart (6.Platz), Hannes Pollheimer (7.Platz) und Marie Grasser (9.Platz). Tolle persönliche Bestzeiten in den Einzeldisziplinen gab es auch für Julia Bäckenberger (6.Platz Brust) und Elena Eugen (12.Platz Kraul). Tapfer gekämpft haben auch Lorena Pollheimer, Veronika Preisl und Magdalena Auer. In der Gesamtwertung des Steirischen Hallencups schlugen wieder zwei  Sportlerinnen der Schwimmunion zu! Alexandra Dröscher (2.Platz Allgemeine Klasse) und Miriam Saraya (3.Platz Kinderklasse) erhielten als Lohn wertvolle Gutscheine.

Hallencup läuft auch 2019 super für Murau!

(12.01.2019)

Die Podestplätze mehren sich für die Schwimmunion Stadtwerke Murau! Bei der 3.Runde des Steirischen Hallencups durften sich schon 3 Mitglieder des Murauer Schwimmvereins über Medaillen freuen!

Lena Zeiler erarbeitete sich mit einer konstanten Leistung in allen drei geforderten 100m Strecken den 2.Platz in der Tageswertung. Miriam Saraya lag nur 13 FINA-Punkte hinter ihr und holte sich Platz 3 in der gleichen Klasse. Zwei Vereinsmitglieder auf einem Podest? Das freut die Schwimmunion ganz besonders! In der allgemeinen Klasse zeigte Franziska Weiermair, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört und jubelte über den 3.Platz in der Tageswertung.

In der allgemeinen Klasse war die Schwimmunion überhaupt ganz stark: Alexandra Dröscher (4.Platz) und Anna Gerhart (5.Platz) waren ebenso weit vorne zu finden.

Benjamin Saraya war der jüngste Starter des Tages und bewies mit dem 4.Platz, dass ein großes Potential in ihm  schlummert! Michael Preisl (6.Platz) und Hannes Pollheimer (7.Platz) schafften es genauso in die Top-Ten wie Romy Grasser (9.Platz).

Super Top-Ten Platzierungen in den Einzeldisziplinen gelangen auch Marie Grasser, Julia Bäckenberger, Lorena Pollheimer und Veronika Preisl. Magdalena Auer, Johanna Madler und Elena Eugen vervollständigten das 16-köpfige Starterfeld der Schwimmunion Stadtwerke Murau und gaben ihr Bestes. Nächste Woche geht’s in die letzte Hallencuprunde nach Kapfenberg mit den in Murau besonders  beliebten vier 50-Meter-Starts.

Miriam rockt den Hallencup!

Dezember 2018

Das hört sich ja schon fast an wie ein Märchen: Es war einmal ein 9-jähriges Mädchen, das auszog um die 2.Runde des Steirischen Hallencups zu gewinnen! Miriam Saraya lebte diesen Märchentraum! Bei ihrem ersten Start beim Hallencup zeigte sie mit einer super 200 Meter Brustzeit (1.Platz) den Gleichaltrigen wo’s langgeht, legte mit einer tollen 200m Kraulzeit (2.Platz) nach und holte sich so den Tagesgesamtsieg! In der Schwimmunion Stadtwerke Murau ist man ganz aus dem Häuschen über diese Leistung des jungen Vereinsmitglieds! Ihre Kolleginnen Alexandra Dröscher (1.Platz Rücken), Romy Grasser (2.Platz Rücken), Anna Gerhart und Marie Grasser (beide 4.Platz), Julia Bäckenberger (6.Platz) und Lorena Pollheimer (8.Platz) waren auch in den Top Ten zu finden. Veronika Preisl (11.Platz),  Johanna Madler  und Elena Eugen (beide 12.Platz)waren mit dem Ergebnis in Anbetracht der weiten Distanz ebenfalls sehr zufrieden. Berührend waren  die Starts der Special Olympics in der Therme Nova in Köflach: die Jugend aus Murau unterstützte diese Athleten sehr gerne mit dem Kauf einer Weihnachtsmannmütze. Im Jänner geht es weiter mit der Hallencuprunde drei in Mürzzuschlag – die Murauer Wasserratten sind auf jeden Fall topmotiviert.

Prietl und Bäckenberger sind Vereinsmeister

Das Programm der Weihnachtsfeier der Schwimmunion Stadtwerke Murau war so vielfältig wie das Alphabet: von „A“ wie „Alle bekommen Packerl“ über „S“ wie superleckeres Buffet bis „Z“ wie „Zusammen sind wir stark“ gab es auch noch besinnliche Musik, Dichtkunst und ein extra für die Schwimmunion geschriebenes Kasperltheater für die Großen und Kleinen Mitglieder und ihre Familien. Vorher galt es aber noch die Vereinsmeisterschaften im Hallenbad Murau über die Bühne zu bringen.

Erstmals gab es hier einen eigenen Bewerb für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die „Superkids“. Hier holte sich Maximilian Saraya verdient den Sieg!

Als jüngster Teilnehmer ging Hannes Auer (Jahrgang 2013) an den Start und bewältigte die 25m Brust mit links. Die Mitglieder der Schwimmunion bewiesen aber alle Nervenstärke und rangelten in den Disziplinen Delfin, Rücken, Brust und Kraul um die vordersten Plätze.

Die Sieger der einzelnen Klassen: Kunz Hannah, Zechner David, Farkas Zsuzsanna, Saraya Benjamin, Kunz Laura, Zechner Lorenz, Zeiler Lena, Pollheimer Hannes, Saraya Martina, Krenbucher Alexander, Grasser Romy, Solomes Alexandru, Madler Johanna, Schaffer Paul, Pollheimer Lorena, Szentgyörgyi Gergely, Eugen Elena, Julia Bäckenberger (Vereinsmeisterin) und Florian Prietl (Vereinsmeister).

Bronzemedaillen für die Schwimmunion Stadtwerke Murau

(25.11.2018)

Am 25. November fanden im BSFZ Südstadt die Unions-Bundesmeisterschaften im Schwimmen statt. Auch drei der Murauer Schwimmerinnen standen in einigen Bewerben am Start und konnten ihr Talent zwischen vielen anderen Sportlern aus ganz Österreich unter Beweis stellen. Julia Bäckenberger erreichte in ihrer Altersklasse sogar zwei dritte Plätze und weitere Platzierungen unter den Top 10. Veronika Preisl schaffte es drei Mal unter die besten 10 zu gelangen, einmal davon sogar als Fünfte. Franziska Weiermair erreichte in der Allgemeinen Klasse zweimal Rang 15.

Tolle Schnupperschwimmbewerbe!

November 2018

15 Kinder der Schwimmunion Stadtwerke Murau konnten bei der 3. Knittelfelder Nachwuchs Challenge zeigen, wie viel sie bereits gelernt haben. Einen Schritt in die richtige Richtung hat die Familie Fessl mit diesen sehr Kind gerechten Bewerben gesetzt: einerseits jungen Talenten den Einstieg zu erleichtern, andererseits die Förderung von gesundheitlich besonders wertvoller Bewegung. Ganz groß waren die Kleinsten Jahrgang 2012 und 2011 mit Zsuzsanna Farkas, Benjamin Saraya, Hannah Kunz, Annika Steiner und Maximilian Ferner. Gemeinsam mit dem Jahrgang 2009 Hannes Pollheimer, Lena Zeiler, Miriam Saraya und Michael Preisl errangen sie insgesamt 25 Medaillen! Aber auch die Mädchen Jahrgang 2010 Laura Kratzer, Victoria Moser, Annalena Brunner, Laura Kunz und Katrin Purgstaller  sowie bei den Buben Sebastian Ofner konnten viele Top Ten Plätze vorweisen.

Im Bild: Obmann Stv. Gertraud Weiermair und Hedi Weirer mit den motivierten Kindern der Schwimmunion Stadtwerke Murau

3. Platz beim Hallencup

17.11.2018

Die 1.Runde  Hallencup ist jedes Jahr mit sehr viel Aufregung verbunden, da die „Angstdisziplin“ alias 400 Meter Freistil vieler Mädchen bezwungen werden muss. Die Teilnehmer der Schwimmunion Stadtwerke Murau haben ihre Sache sehr gut gemacht! Alexandra Dröscher schaffte es sogar in der Allgemeinen Klasse auf Platz 3 und auf eine Erwähnung im Sportteil der Kleinen Zeitung.

Romy Grasser stellte sich zum ersten Mal der 400 Meter Strecke, was ihr bravourös gelang und Platz 7 einbrachte. Julia Bäckenberger gelang vereinsintern die Bestzeit und somit Platz 12 Steiermark weit. Veronika Preisl scheint die Distanz zu liegen, auch sie blieb unter 6 Minuten (Platz 15).

Das viele Training hat sich auch für Marie Grasser (Platz 15),  Lorena Pollheimer (Platz 23),

 Elena Eugen (Platz 24) und Magdalena Auer (Platz 25) bezahlt gemacht. Auf jeden Fall war der gemeinsame Tag in Graz sehr lustig für die Schwimmerinnen aus Murau!

 Jetzt ist noch Intensivtraining für die Union Bundesmeisterschaften in Wien kommendes Wochenende angesagt bevor man sich in der Schwimmunion Stadtwerke Murau

auf die Vereinsmeisterschaften freuen kann.

Nachwuchstrainer der Schwimmunion

(10.11.2018)

In der Schwimmunion Stadtwerke Murau werden Jugendliche und junge Erwachsene besonders gefördert. Ab dem 15.Geburtstag besteht für Mitglieder der Wettkampfgruppe die Möglichkeit, die Übungsleiterausbildung zu absolvieren und danach erste Trainererfahrungen zu sammeln. Ab dem 18.Geburtstag dürfen die Nachwuchstrainer dann  bereits alleine eine Gruppe anleiten. Studenten, die Übungsleiter sind, müssen keinen Mitgliedsbeitrag mehr bezahlen und können auch ohne Pflichtbewerbe in der Wettkampfgruppe bleiben. Durch dieses Maßnahmenpaket können viele junge Menschen im Verein gehalten werden. Die Gemeinschaft ist im Schwimmverein von sehr hoher Wichtigkeit, aber besonders schön ist es, wenn echte Freundschaften aus der Kameradschaft heraus entstehen und die Mädchen auch privat gemeinsame Erlebnisse schaffen. So geschehen zum Beispiel beim Maturaball von Alexandra , als die Girls zusammen gefeiert haben und das Schwimmen trotzdem in irgendeiner Form immer mit dabei ist!

Sportliches Wochenende

(13.-14.10.2018)

Ein sportliches Wochenende verbrachten einige Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau. Beim Trauner Raiffeisencup maßen sich 4 Kids mit Gleichgesinnten aus dem In- und Ausland:

Michael Preisl wagte sich sogar an die 100m Bewerbe und holte sich gleich drei 5.Plätze.

Zsuzsanna Farkas, Jahrgang 2011, bestritt tapfer ihren ersten offiziellen Schwimmverbandsbewerb und freute sich ebenso über Platz 5.

Magdalena Auer war mit Platz 6 sehr zufrieden und kommt somit dem Podest immer näher.

Veronika Preisl freute sich über Platz 7, sammelt in der neuen Saison wieder Wettkampferfahrungen und bereitet sich mit ihren Vereinskolleginnen auf den Hallencup vor.

Julia Bäckenberger ging am gleichen Wochenende beim Salzburger Generali Meeting an den Start und genoss das spezielle Feeling im Olympiazentrum Rif.

Alle waren jedenfalls mit viel Spaß an der Sache dabei: Der Saisonauftakt ist  geglückt!

Sprint Challenge gut gemeistert

(20.10.2018)

In die Grazer Auster fahren die Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau besonders gerne. In der großzügigen Anlage herrschen einfach optimale Wettkampfbedingungen. Neun Kids und Youngsters aus Murau stellten sich bei der 2. Internationalen ATUS Graz Sprint Challenge der Konkurrenz.

Super geschlagen haben sich die beiden Jüngsten: Lena Zeiler holte sich als Vereinssensation sogar die Bronzemedaille in der Gesamtwertung! Mit zwei 2.Plätzen und zwei Top-Ten Plätzen ließ aber auch Miriam Saraya aufhorchen! Romy Grasser zeigte mit einem 2.Platz ihre gute Form. Marie Grasser und Julia Bäckenberger sind auf Platz 7 stolz, Julia qualifizierte sich durch eine gute 200m- Lagen-Zeit sogar fürs Australische Finale. Elena Eugen (9.Platz) und Magdalena Auer (10.Platz) waren in den Ergebnislisten ebenfalls weit oben zu finden. Anna Gerhart (11.Platz) und Johanna Madler (15.) waren genauso engagiert wie ihre Kolleginnen. Nach diesem herbstlichen Schwimmspaß bereitet sich die Schwimmerschar aus Murau nun auf die 1.Runde des Hallencups vor.

Unsere Ironkids Teilnehmer 2018:

links Michael Preisl 4.Platz, rechts Pascal Streibl 6.Platz

Silber über Silber für Murauer Schwimmerin

(23.06.2018)

„Silber über Silber“ war wohl das Motto von Alexandra Dröscher bei den United World Games in Klagenfurt. Für die 17-jährige hätte es wohl nicht besser laufen können:

Sie erkämpfte sich 4 Silbermedaillen und konnte auch noch persönliche Rekorde aufstellen.

Auch ihre Trainingskollegin Julia Bäckenberger konnte ihre Bestzeit in 100 Meter Kraul verbessern und erreichte im großen Starterfeld von Athleten aus 11 Nationen den guten 6.Platz.

An den United World Games nahmen wirklich Schwimmer aus aller Welt teil, von China, Kenia und Indien bis zu Österreichs Nachbarländern. Die Schwimmerinnen aus Murau konnten tolle neue Erfahrungen sammeln und verbrachten einen schönen Tag in Kärntens Landeshauptstadt.

Judenburger-Gulden

(23.06.2018)

Beim diesjährigen Judenburger-Gulden schlugen sich die Murauer tapfer durch bis zur Medaillenfront. Trotz Kälte und Wind schafften es Magdalena Auer (4x Gold) und Lorena Pollheimer (5x Gold) alle Einzelbewerbe für sich zu entscheiden und standen somit auch in der Gesamtwertung ganz oben am Stockerl. Auch Lena Zeiler (3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze) erreichte gesamt den respektablen zweiten Platz. Miriam Saraya (1x Silber, 1x Bronze) kam insgesamt auf Platz fünf.
Weitere starke Leistungen bei den niedrigen Temperaturen zeigten Hannes Pollheimer, Benjamin Saraya und Anselm Schweiger. Im Staffelbewerb bewies der Schwimmnachwuchs sein Können und erreichte den 8. Platz. Dick eingepackt in Handtücher und Decken beendeten die Murauer Schwimmerinnen und Schwimmer auch diesen Wettkampf mit umso strahlenderen Gesichtern.

Bundes – Latusch in Niederöblarn

(16. und 17.06.2018)

Am 16.+17.Juni war es wieder soweit:

Die diesjährigen UNION Bundesjugendwettkämpfe in Latusch standen am Programm.

Obwohl das Team der Schwimmunion Stadtwerke durch ein Auslandspraktikum nicht komplett war, stellten sich drei Mädels für ihr Bundesland der Herausforderung.

Gemeinsam mit Coach Christina Dröscher meisterte das Trio den vielseitigen Bewerb mit Leichtathletik, Turnen und Schwimmen.

 Anna Gerhart, Valentina Pfeifenberger und Julia Bäckenberger konnten als Team insgesamt den 4.Platz für die Steiermark erreichen. Sportler aus ganz Österreich verbrachten ein schönes Wochenende miteinander, wo für die Jugend neben dem Sport auch viel Spaß Platz fand.

Außerdem konnte man wieder Leistungsabzeichen ergattern:

Die Murauer Schwimm-Mädels erkämpften sich 2 Mal Bronze und 1 Mal Gold.

3. Internationales Nachwuchsmeeting

 in Kapfenberg

(16.06.2018)

Für zwei Mädels der Schwimmunion Stadtwerke Murau ging es am Samstag, den 16. Juni 2018 nach Kapfenberg.

Super motiviert und mit Sonnencreme ausgestattet starteten  Marie Grasser und Magdalena Auer in drei bzw. in 2 Disziplinen. Los ging es mit 100 m Rücken, hier konnte Marie ihre persönliche Bestzeit unterbieten und freute sich in der Jahrgangswertung 2005/2006 über den tollen 9. Platz.

Auch Magdalena (Jg. 2003/2004) unterbot ihre alte Zeit und belegte den dreizehnten Platz. In 100 m Brust tat es Marie ihr gleich und errang ebenfalls den soliden 13. Platz. Nach nur einer kurzen Pause starteten die Mädels noch in 200m Kraul.

Auch hier konnten sie mit einem Top-Ten Platz von Marie (10.) und Magdalena, die sich trotz des Verlustes ihrer Badehaube nicht irritieren ließ, den respektablen 15.Platz erkämpfen. Somit endete auch dieser schöne Schwimmbewerb für die Girls zwar mit müden Armen, aber auch mit dem tollen Gefühl sich sportlich mit fast 700 Gleichgesinnten messen zu dürfen.

4. Murauer Aquathlon

(15.06.2018)

Am 15. Juni fand der 4.Aquathlon der Schwimmunion Stadtwerke Murau statt, bei dem sich 38 Vereinsmitglieder freundschaftlich miteinander maßen. In verschiedenen Startwellen begann der Bewerb für die Teilnehmer mit 25-150 Meter schwimmen, gefolgt vom professionellen Wechsel auf die Laufschuhe und je nach Alter ein bis sechs Runden zu je 150 Meter auf der Laufstrecke.

Die Eltern halfen fleißig mit, die NMS Murau stellte den Sportplatz zu Verfügung, das Hallenbad öffnete alle Türen und die Kinder schwammen und liefen was das Zeug hielt.

Koch Elisabeth und Pürzl Bianca waren für die Zeitnehmung verantwortlich und nachdem die Kinder sich am Kuchen- und Obstbuffet der Eltern gestärkt hatten, ging es an die Siegerehrung. Klassensieger wurden: Zechner David, Farkas Zsuzsanna, Saraya Benjamin, Purgstaller Katrin, Schweiger Anselm, Saraya Miriam, Pollheimer Hannes, Grasser Romy, Solomes Alexandru, Reif Anica, Trauntschnig Elias, Grasser Marie, Szentgyörgyi Gergely, Pollheimer Lorena, Streibl Pascal, Eugen Elena, Bäckenberger Julia und Alexandra Dröscher. Die Zuseher staunten nicht schlecht über den Einsatz der Teilnehmer und die gezeigten Leistungen. Wer auch so gut schwimmen lernen möchte, kann sich unter der Nummer 0664-6365705 zum Sommerkurs der Schwimmunion anmelden (Kinder von 4-10 Jahren, keine Vorkenntnisse nötig)

2. Runde Hallencup

(2.12.2017)

400m in der 1.Runde Hallencup gekrault

(18.11.2017)

7 Kinder und Jugendliche der Schwimmunion Stadtwerke Murau stellten sich der 400 Meter Krauldistanz in der ersten Runde des Steirischen Hallencups in Feldbach. Die Mädchen schwammen alle super Zeiten und erreichten Plätze im Mittelfeld. Johanna Madler bewältigte die Distanz zum ersten Mal und freute sich über Platz 9. Magdalena Auer(7,09), Anna Gerhart(6,19), Lorena Pollheimer(6,15), Marie Grasser (6,11), Veronika Preisl (6,08) und Julia Bäckenberger(5,28) blieben alle mehr als deutlich unter der geforderten 8 Minuten Zeit. Weiter geht es mit der Vorbereitung auf die 200 Meter Distanzen in der 2.Runde

Toller Einstieg für die jüngsten Schwimmer/innen der Schwimmunion Stadtwerke Murau bei der Newcomer Challenge in Knittelfeld  
(18.11.2017)

Ein wirklich kindgerechter, aber dennoch sehr sportlicher Event fand vergangenes Wochenende im Hallenbad in Knittelfeld statt. Die Schwimmunion Murau war dabei mit 10 sehr motivierten Schwimmer/innen im Alter zwischen 6 und 8 Jahren vertreten.

Die jungen Talente konnten in den insgesamt 6 Bewerben (Rückenkraulen, Freistil, Brustbeine, Kraulbeine, Rutschen, Staffel…) ihr Können unter Beweis stellen. Teams aus Kärnten, Salzburg und der Steiermark waren am Start. Mit viel Freude und Ehrgeiz versuchte jedes Kind das Beste zu geben.

Die Aufregung vorm Start war sehr groß, aber alle meisterten die Herausforderung ohne Probleme. Das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern und die Gemeinschaft der Gruppe zu erfahren war für unsere Teilnehmer ein großes Erlebnis. Gestärkt durch Medaillen und Urkunden durften sich die Kinder besonders über die tapfer erbrachten Leistungen freuen.

Im Bild die gesamte Mannschaft mit Dorka Pinter, Amelie Prieling, Miriam Saraya, Sandra Winkler, Lena Zeiler, Sebastian Ofner, Hannes Pollheimer, Michael Preisl, Benjamin Saraya und Anselm Schweiger, sowie der unermüdlichen Trainerin Hedi Weirer.

10 Ironkids aus Murau

(1.07.2017)

Auf die Plätze, fertig, Schwimmunion!

(30.06.2017)

Am 30.Juni veranstaltete die Schwimmunion Stadtwerke Murau den 3.Aquathlon für ihre Mitglieder. 48 Kinder folgten dem Ruf und maßen sich mit ihren Gleichaltrigen im Schwimmen und Laufen.

Die Jugend im Alter von 6 und 15 Jahren bewältigte zwischen 25 und 100 Meter im Hallenbad bevor sie nach der Wechselzone ebenfalls altersgerechte Distanzen am Sportplatz liefen. Die Kids bewiesen ihr Können vor den Augen der zahlreichen Zuseher mehr als bravourös! In der Labestation im Ziel gab es als Belohnung viele Köstlichkeiten und auch bei der Siegerehrung wechselten unzählige Geschenke und Pokale den Besitzer.

Das Trainerteam zeigte sich für die perfekte Organisation verantwortlich, die Eltern halfen fleißig mit und alle freuten sich über die tollen Erfolge der motivierten Wasserratten. Ein großer Dank gilt den Murauer Stadtwerken und der NMS Murau, die dem Verein die Sportstätten kostenlos überließen. Sieger der einzelnen Klassen: Farkas Zsuzsanna, Benjamin Saraya, Gell Anna Maria, Schweiger Anselm, Zeiler Lena, Hannes Pollheimer, Grasser Romy, Dullnigg Simon, Reif Anica, Schaffer Paul, Grasser Marie, Köstenberger Nico, Pollheimer Lorena, Streibl Pascal, Eugen Elena, Schloyer Christina und Gardner-McTaggart Benjamin.

Steiermärkische zeigt Herz fürs Schwimmen

(10.06.2017)

Norbert Fritz von der Steiermärkischen Sparkasse Murau hat immer offene Ohren für die Anliegen der Schwimmunion Stadtwerke Murau. Diesmal ging es um die Startgelder für 10 Teilnehmer bei der Hage Speed Trophy in Knittelfeld.

Die Kinder und Trainerinnen bedankten sich mit tollen Ergebnissen, 13 Medaillen und 4 Delfinen in der Gesamtwertung. Lorena Pollheimer und Marie Grasser begeisterten mit je 3 Bronzemedaillen und einem Delfinpokal. Romy Grasser freute sich über Bronze und ihren, von den Kids heiß begehrten, Delfin. Julia Bäckenberger (6.Platz), Magdalena Auer und Veronika Preisl (beide 7.Platz) boten konstante Leistungen. Auch die Jüngsten zeigten keine Angst vor dem 50 Meter Becken und holten sich mit einem 8.Platz (Hannes Pollheimer) und einem 10.Platz (Michael Preisl) erste Erfolgserlebnisse in der Langbahn. Hannes, Romy, Lorena und Marie waren als Schülerstaffel ebenso vertreten und durften mit Platz 14 sehr zufrieden sein. In den Masters Bewerben schlugen sich Elisabeth Koch (4xGold, 1 Delfin) und Claudia Bäckenberger (2xGold, 1 Delfin) tapfer.

Als nächste Ziele hat sich die Schwimmunion Stadtwerke Murau den Judenburger Gulden, den internen Vereinsaquathlon und den Ironkids Bewerb gesteckt

5. International Walter Memorial in Wolfsberg

(3.06.2017)

Johanna Antonia MadlerMagdalena AuerElena Eugen und Alexandra Dröscher machten sich am 03.06.2017 auf dem Weg die Schwimmunion Stadtwerke Murau in Wolfsberg zu vertreten.

Jeder startete in 5 Disziplinen und gab sein Bestes und schwamm neue Bestzeiten. Johanna Madler war die erfolgreichste Teilnehmerin. Sie holte sich eine Bronzemedaille über 50m Schmetterling

Glänzender Hallencup für die Schwimmunion

(14.01.2017)

Nach ihren konstant hervorragenden Platzierungen in allen vier Hallencup-Runden durfte Franziska Weiermair in Kapfenberg neben der Silbermedaille in der Tageswertung auch einen Warengutschein für den 2.Platz in der Gesamtwertung entgegen nehmen. Da glänzte die Medaille mit den Augen aller Vereinsmitglieder um die Wette so stolz ist man in der Schwimmunion Stadtwerke Murau auf diesen Erfolg. Tolle persönliche Bestzeiten und viel Spaß hatten die 12 anderen Rennfische aus Murau im Gepäck. Finanziert wurden die gesamten Startgebühren aller vier Runden von „Mister Brandschutz“ Martin Schloyer aus Oberwölz. In den Top-Ten der Gesamtwertung sind zu finden: Alexandra Dröscher (6.), Anna Gerhart (7.), Johanna Madler (9.), Romy Grasser (10.) und Lorena Pollheimer (10.). Sehr zufrieden sind auch Hannah Kralik (11.), Elena Eugen (12.), Simon Ziegler (12.), Marie Grasser (14.) und Julia Bäckenberger (17.). Maria Pachernegg und Veronika Preisl (beide 24.) waren in einer Runde mit dabei.
 
 Nächster Halt mit dem Schwimmexpress sind die Hallenmeisterschaften in Graz: Die Murauer sind auf jeden Fall topmotiviert!

Tagessieg für Franziska Weiermair!

(14.01.2017)

Mit einem Pokal für den Tagessieg in Händen konnte Franziska Weiermair von der 3.Runde des Steirischen Hallencups nach Hause fahren!  Dieses sensationelle Ergebnis in Mürzzuschlag sorgt für Begeisterung in der Schwimmunion Stadtwerke Murau und spornt den übrigen Nachwuchs an.

Für die Teilnehmer waren 3 Starts zu je 100m zu absolvieren und Franziska war in allen Disziplinen auf Platz 1 zu finden. Alexandra Dröscher schwamm bei 100m Schmetterling auf Platz 1 (gesamt 6.), Elena Eugen versuchte sich ebenfalls in dieser anspruchsvollen Disziplin und brachte es auf Platz 2 in ihrer Altersklasse (gesamt 10.). Romy Grasser (gesamt 10.) und Johanna Madler (gesamt 9.) durften auf Platz 4 in 100m Rücken oder Brust stolz sein. Anna Gerhart (gesamt 7.) und Julia Bäckenberger (gesamt 14.) freuten sich über Platz 5 in einer Disziplin. Platz 6 war es für Marie Grasser (gesamt 16.) und Platz 7 für Hannah Kralik (gesamt 17.). Ramona Höggerl war nach ihrer Verletzungspause mit Platz 9 (gesamt 16.) sehr zufrieden. Lorena Pollheimer (gesamt 10.)es schaffte mit einer konstanten Leistung unter die Top-Ten. Veronika Preisl (gesamt 16.) konnten sich ebenfalls bewähren.

In der vierten und letzten Runde kommendes Wochenende sind jeweils 50m Sprints in allen 4 Disziplinen zu bestreiten und Franziska Weiermair zählt zum Kreis der Favoriten. Sie darf sich auch Chancen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung des Steirischen Hallencups ausrechnen.

Actionreiches Trainingslager der Schwimmunion im Bundessportzentrum Wien-Südstadt

30.03.2015

Schwimmen, spielen, turnen, Zug fahren, massieren, laufen, springen, werfen, singen, shoppen….. in den Osterferien fand im Bundessportzentrum Wien Südstadt bei perfekten Bedingungen das alljährliche Trainingslager der Schwimmunion Stadtwerke Murau statt. 14 Mädchen stellten sich der Herausforderung und nahmen an Hedi Weirers anspruchsvollem Training teil. Die vielfältigen Angebote im BSZ nutzten die sportlichen Kids beim Schwimmen auf der 50m Bahn, beim Turnen und in der Leichtathletik. Die Jugendlichen absolvierten neben dem normalen Pensum auch ein Spezialtraining fürs Rettungsschwimmen. Dank der Unterstützung durch die Firma Zeiringer inMurau konnte die finanzielle Belastung der Familien so gering wie möglich gehalten werden. Fürdas Betreuerteam der Schwimmunion war von Trocknen der Heimwehtränen über die Betreuung nächtlicher Schlafwandler bis hin zum Ziehen der Notbremse alles drin. Neben dem körperlichen Training ist ja auch die soziale Reifung der Kinder ein Ziel des Trainingslagers. Den Kindern und Jugendlichen hat das bunte Programm jede Menge Spaß gemacht und auch trotz Kofferschleppen, Matratzenlager, Muskelkater und Müdigkeit steht fest: „Nächstes Jahr fahr ich wieder mit!“

* Die 14 Teilnehmerinnen am Trainingslager 2015: Christina Dröscher, Alexandra Dröscher, Franziska Weiermair, Anna Gerhart, Ramona Höggerl, Julia Bäckenberger, Johanna Heitzer, Nicole Winkler, Hannah Kralik, Elena Eugen, Lorena Pollheimer, Veronika Preisl, Sophie Draschl, Nora Högler

Murau Aktiv fördert junge Schwimmtalente!

01.03.2015

Grund zur Freude hatten am vergangenen Montag drei Wettkampfschwimmerinnen der Schwimmunion Stadtwerke Murau.

Am Beginn des Montagstrainings erhielten die 3 Athletinnen einen Gutschein von Murau Aktiv überreicht und wurden so für besondere persönliche Bestzeiten in einem Wettkampf über 50m Freistil geehrt.

Um den Kindern Mut zu machen an Wettkämpfen teilzunehmen und sich mit anderen zu messen wurde in Zusammenarbeit mit Murau Aktiv ein kleiner Anreiz geschaffen, sich immer wieder neu zu motivieren, sich zu steigern und persönliche Bestzeiten zu erzielen. Wir gratulieren den 3 Schwimmerinnen ganz herzlich!

%d Bloggern gefällt das: