Das ÖJRK ist Vizebundesmeister im Rettungsschwimmen!

(24. und 25.06.2022)

Vergangenes Juni-Wochenende fanden in Graz und Premstätten die 46. Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Auch das Österreichische Jugend-Rot-Kreuz entsandte jeweils eine weibliche Jugend- sowie eine Erwachsenen-Mannschaft. Die insgesamt 11 Rettungsschwimmerinnen stellten ihr Können in zahlreichen Einzel- und auch Staffelbewerben nicht nur im Pool in der Grazer Auster sondern auch im Open Water am Schwarzlsee unter Beweis. Die Jugendstaffel mit Johanna Madler, Romy Gams, Hannah Kralik, Sophie Frisch und Hanna Schaffer bewies bei ihrem ersten gemeinsamen Einsatz Nervenstärke, konnte sich gegen verschiedenste Teams der Österreichischen Wasserrettung durchsetzen und erreichte in der Gesamtwertung der Jugendklasse den sensationellen 3. Platz!

 Elena Eugen, Julia Bäckenberger, Alexandra Dröscher, Franziska Weiermair, Anna Gerhart und Magdalena Auer, die das Erwachsenen-Team des ÖJRK bildeten, konnten mit ihren Ergebnissen in den Einzel-und Staffelbewerben Teams des ASBÖ und der ÖWR aus ganz Österreich hinter sich lassen und erkämpften sich den 2. Platz in der Damenklasse! Die motivierten Athletinnen mussten sich nur von der Nationalmannschaft mit drei WM-Starterinnen geschlagen geben. Bei der Siegerehrung durften die beiden Teams aus Murau neben Pokalen und Medaillen auch Gratulationen von Patrick Lackner und Barbara Geißler vom ÖJRK Steiermark entgegen nehmen.

Das fordernde Rettungsschwimm-Training geht ohne Pause weiter, denn Ende September steht die WM-Teilnahme in Riccione am Terminkalender von Lehramtsstudentin Julia Bäckenberger.

Beste Österreicherinnen beim Speedlifesaving

Julia Bäckenberger, Alexandra Dröscher, Elena Eugen und Franziska Weiermair: 4 junge Damen holten für das ÖJRK einen sensationellen Erfolg! Beim Speedlifesaving in the alps in Innsbruck retteten sie am 12.März mit österreichischen und deutschen Mannschaften um die Wette und punkteten mit schnellen Beinen und viel Erfahrung im Rettungssport.

6 Einzelbewerbe und 5 Staffelbewerbe, das Einhalten von gefühlt tausend Regeln und perfektes Teamwork waren die Zutaten um an den Pokal für den zweiten Platz in der Mannschaftswertung zu kommen!

Unter dem Jubel von Mannschaftsführerin Christina Dröscher konnten sich die Mädels als beste Österreicherinnen feiern lassen – der 1.Platz ging an die Gäste vom DLRG Bayern. Der Favoritenrolle sind die Siegerinnen der Österreichischen Meisterschaften 2021 auf jeden Fall gerecht geworden. Das Team freut sich schon auf die Meisterschaften im Juni in Graz und auf die WM im September in Italien.

Sensation bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen!

Am 27.und 28. August fanden in Dornbirn und in Lochau am Bodensee die Österreichischen Meiserschaften im Rettungsschwimmen statt.

Das Damen-Team des ÖJRK Steiermark mit den Murauerinnen Julia Bäckenberger, Alexandra Dröscher, Franziska Weiermair, Christina Dröscher und Anna Gerhart bereitete sich zwei Jahre akribisch auf diesen Bewerb vor. Den jungen Damen wurde einiges abverlangt: von der weiten Anreise über die schlechten Witterungsbedingungen bis zu den scharfkantigen Steinen am Strand der Wettkampfstätte war alles dabei. Die unterschiedlichsten Rettungsschwimmbewerbe sind in ein strenges Reglement eingebettet, das vollste Konzentration erfordert. Unter den Augen von Cheftrainerin Hedi Weirer gelang dem Team die absolute Sensation, der Sieg in der allgemeinen Damenklasse! 6 Staffelbewerbe beendeten die sportlichen Retterinnen am Podest und so war ihnen der Sieg in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen.

In der Einzelwertung  jubelte Julia nach dem Sieg in der Jugendklasse 2019 auch heuer über 3 Medaillen und in der Folge über den 3.Platz in der Gesamtwertung bei ihrem ersten Antreten in der Damenklasse.

Elena Eugen holte sich in der Jugendklasse 2 Goldmedaillen und den hervorragenden 4.Platz in der Gesamtwertung.

Tolle Leistung der Murauer ÖJKR-Mannschaft bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen in St- Pölten

2014

Die Murauer Rettungsschwimmerinnen (allesamt Mitglieder der Schwimmunion Stadtwerke Murau) haben das Österr. Jugendrotkreuz bei den Österr. Meisterschaften im Rettungsschwimmen in St. Pölten , innerhalb 3 anstrengender Tage, wieder großartig vertreten.

Das Wetter – Regen und niedrige Temperaturen – verlangte den Rettungsschwimmerinnen einiges ab, da alle Bewerbe im Freien stattfanden. Im Open Water-Bewerb konnte die Damenstaffel mit Alexandra Dröscher, Christina Dröscher, Franziska Weiermair und Gertraud Weiermair den Meistertitel in der Disziplin „Rescue-Tube-Rescue“ erringen.

Weiters gab es Silber im „Board Race“ für Franzsika Weiermair und Bronze im „Surf Race“ für Christina Dröscher. Auch bei den Pool Bewerben waren die Mädchen kaum zu schlagen:Bundesmeistertitel in der Gesamtwertung für Christina Dröscher und der Vizemeistertitel für Franziska Weiermair.

Silber gab es für die Jugendstaffel mit Alexandra Dröscher, Christina Dröscher , Ramona Höggerl und Franziska Weiermair im Bewerb „4 x 50m Gurtretterstaffel“ und, als Zeichen der mannschaftlichen Stärke, den Bundesmeistertitel mit Gold in der Mannschaftsgesamtwertung für die 4 Rettungsschwimmerinnen.

%d Bloggern gefällt das: